Ausbildungsinstitut für

Tanzpädagogik und Bühnentanz

 

College of Performing Arts

Das College of Performing Arts ist ein staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut und wurde gegründet, um tanzbegeisterten Menschen die Möglichkeit einer qualitativ hochwertigen Ausbildung in den Bereichen Bühnentanz, Tanzpädagogik und Musical zu ermöglichen.

Unsere Pädagogikexamen sind qualifizierte Abschlussprüfungen, die im Rahmen der Europäischen Union anerkannt werden.

 

Die Schule

Das AusbildungsinstitutCollege of Performing Arts“ ist ein junges Ausbildungsinstitut für Tanz und Tanzpädagogik. Seit 2006 steht es unter der Leitung von Serap Sünkün und hat sich auf die Bereiche Classical Ballet, Modern Theatre Dance, Tap Dance, National Dance und Classical Ballet (I.S.T.D. – französischer Stil) spezialisiert. Im Rahmen der Ausbildung stehen den Studenten drei mögliche Ausbildungsarten zur Verfügung:

 

Sollten Sie sich für eine Ausbildung interessieren, Fragen haben oder nähere Informationen wünschen, stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch gerne zur Verfügung.

 

Es folgt nun eine kurze Beschreibung der Imperial Society of Teachers of Dancing (I.S.T.D.), da sich das College im Wesentlichen an dem System dieser weltweit etablierten Ausbildungsinstituts orientiert und nach den Lehrplänen der I.S.T.D unterrichtet.

Imperial Society of Teachers of Dancing

Die Imperial Society of Teachers of Dancing (I.S.T.D.) wurde 1904 in England gegründet und zählt heute mit ca. 7.500 Mitglieder in Tanzschulen in mehr als 50 Ländern zu einer der größten Tanzinstitutionen weltweit. Das Hauptanliegen der I.S.T.D ist es, die Kunst des Tanzes in jeglicher Form zu fördern und die Ausübung der verschiednen Stile möglich zu machen. Verschiedene Tanzstile wurden in sogenannte „Faculties“ eingeteilt, die unter anderem Classical Ballet, Modern Theatre Dance, Tap Dance und National Dance beinhalten. Die Imperial Society of Teachers of Dancing bieter innerhalb der verschiedenen Fakultäten ein zweistufiges Ausbildungsprogramm für Tanzpädagoen/Tanzpädagoginnen an,

das „Diploma in Dance Instruction“ (D.D.I)

und das „Diploma in Dance Education“ (D.D.E.)

Allerdings wird für die Teilnahme am D.D.I.-Programm die Intermediate-Prüfung der jeweiligen Fakultät und für das D.D.E-Programm die Advanced I-Prüfung vorausgesetzt.

In der D.D.I Prüfung muss der Prüfling seine vollständigen Kenntnisse der Lehrpläne von Grade 1 bis Grade 5 seiner Fakultät unter Beweis stellen. Des Weiteren wird sein Wissen hinsichtlich Anatomie und Pädagogik durch die Teilnahme an einer mündlichen Prüfung getestet.

Ein Unterrichtsstundennachweis ist für eine Zulassung zur D.D.E Prüfung nicht notwendig. Der Kandidat wird auf Flexibilität und Kreativität im Umgang mit den Lehrplänen, die Beherrschung der Lehrpläne für Jungen und Mädchen, die Fähigkeit einem Pianisten, der die Unterrichtsstunden begleitet, konkrete Anweisungen zu geben, sowie häufig auftauchende Schwierigkeiten beim Erlernen der jeweiligen Tanzrichtung geprüft. Nach erfolgreichem Abschluss der D.D.E.-Prüfung kann die Tanzpädagogin/der Tanzpädagoge Mitglied der I.S.T.D. werden und erhält damit die Berechtigung, weltweit nach den Richtlinien der Organisation zu unterrichten und Prüfungen zu organisieren.

Weitere Informationen über die Imperial Society of Teachers of Dancing finden Sie im Internet unter www.istd.org

I.S.T.D (Imperial Society Of Teachers Of Dancing) 22 – 26 Paul Street, London, EC2A 4QE Tel. 0044 / 207 377 1577

Ticker powered by SteGaSoft